• Call us
  • Shop Berlin     Mo-Mi 12 Uhr - 18 Uhr
     Öffnungszeiten Do-Fr 12 Uhr - 20 Uhr
  • 3_Nobile_Split_Board_2018
  • 5_SUP-Shop-Berlin_Neu_580x172px
  • 6_HQ-Montana-Sale_580x172px
  • 8_The-Woo-2_580x172px
  • 91_Ride-Engine-2016-Sale_580x172px
  • 1_RRD_Placebo_v4_Angebot
  • 2_Wainman_Rabbit_Gang_3_Promo_Slide
  • 4_Fashion-und-Lifestyle_580x172px
  • 7_Cabrinha-Stylus-Angebot_580x172px_2
  • 92_RRD-Style-V2-Carbon_580x172px_NEU2

    5.Leine

    5.Leine

    Man ordnet die Erfindung der 5.Leine der Firma North Kiteboarding aus Deutschland zu. Die 5.Leine führt von der Fronttube in der Mitte des Kites zur Steuerbar und wird bei neueren Steuersystemen durch die Bar hindurch geführt. In diesem Fall übernimmt die 5.Leine auch die Saftyfunktion.

    Nach dem Auslösen in einer Gefahrensituation weht der Kite nahezu drucklos aus. Die ursprüngliche Idee der 5.Leine, war es das lästige Schwimmen beim Neustart (Wasserstart) von C-Kites, nachdem der Kite ins Wasser gefallen ist zu verkürzen. Durch ziehen an der 5. Leine kann der Kite, wenn er auf der Fronttube im Wasser liegt gekippt werden, so das er auf dem Rücken liegt und neu gestartet werden kann.

    Diverse Hersteller haben bei ihren Kites die 5.Leine unter Zug gesetzt um zusätzliche Stabilität der Fronttube zu erreichen bzw. das Einknicken der Fronttube zu unterbinden.

    Bei der  5.Leine besteht jedoch die Gefahr des Invertieren, der Kite purzelt einmal um die horizontale Achse. Dabei wickelt sich die 5.Leine um den 5-Leiner-Kite der sich somit nicht mehr starten lässt. Die 5.Leine kann nach dem Auslösen nicht mit blanken Hand eingeholt werden, sondern muß unbedingt mit 2-3 Schlägen um den Trapezhaken eingeholt werden.

    Kitesurf Wetter Lubmin

    Lubmin Wisuki DE

    Login

    Unser Webshop verwendet Cookies, um eine bessere Benutzererfahrung zu bieten, und wir empfehlen Ihnen, diese zu akzeptieren, damit Sie Ihre Navigation voll genießen können.
    Datenschutzrichtlinien anzeigen